Weltreise Packliste

     #008

Es ist eine Kunst die richtige Menge an Zeug auszusuchen welches du mitschleppen willst. Grundregel lautet: Es ist zu viel (auch bei uns). Hier findest du unsere Weltreise Packliste zum Vergleichen

Aufgereihte Reiseutensilien

Alles dabei?!

Was nehme ich mit auf die große Reise und was bleibt besser zuhause? Gibt es die perfekte Weltreise Packliste?

Klare Antwort: So viel wie nötig, so wenig wie möglich. Und NEIN, die perfekte Weltreise Packliste gibt es nicht.

Jedes Gramm, das mitkommt, muss natürlich auch in deinem Backpack/Koffer platzfinden und getragen werden. Bei höherklassiger Reiseroute mit Flughafentransfer etc. ist das natürlich auch kein Problem, beim Standard-Langzeitreisenden sieht das schon wieder ganz anders aus. Liebe Grüße von deinem Rücken, lass das 4. Paar Schuhe und das Glätteisen für die Haare doch bitte lieber zurück. Man hat also die Qual der Wahl, geht man auf Nummer sicher und deckt möglichst viele Klimabereiche und Eventualitäten ab oder man reist mit „leichtem Gepäck“ und geht das Risiko ein, nicht alle benötigten Gegenstände zur Hand zu haben.

Generell ist deine Packliste natürlich erstmal abhängig von deiner Route und den jeweiligen Klimazonen, den geplanten Aktivitäten/Reisestil, sowie natürlich deinem persönlichen Empfinden und Ansprüchen. Sie sollte daher gut durchdacht sein. Aber um dir die Angst zu nehmen, etwas vergessen zu haben: überall auf der Welt gibt es Geschäfte und bei einer Langzeitreise wirst du kaum drum herum kommen, irgendwelche Dinge nachzukaufen und sei es nur ein neuer Pulli, weil der alte beim Waschen eingelaufen ist.

Solange du deine persönlichen Must-have´s wie Dokumente, Kreditkarte und Medikamente bei dir hast, kann nicht allzu viel schief gehen. Kleidung, Ausrüstung und dergleichen kann immer nachgekauft/aufgestockt werden.

Es gibt selbstverständlich Basics, die in der Regel jeder gleichermaßen benötigt (Socken, Unterwäsche, etc.). Sofern du einen Reisepartner hast, ist es auch sinnvoll sich mit diesem etwas abzusprechen. Hast du übergründlich Unterwäsche für 3 Wochen eingepackt, dein Mitreisender aber nur für 1 Woche wirst du wahrscheinlich trotzdem mit ihm wöchentlich im Waschsalon aufschlagen. Auch könnt ihr dann Gemeinschaftsgegenstände wie z. B. Packsafe, Reisewäscheleine, Reiseapotheke, … aufteilen und müsst nicht alles doppelt schleppen.

Hier gehts zu unserer Weltreise Packliste:

Backpacks, Tagesrucksäcke und Packhilfen

Sylvia:

  • Backpack: Osprey fairview 70 
  • Daypack: Deuter Speedlite 24
  • Packwürfel
  • Regenhüllen für beide Rucksäcke

Michael:

  • Osprey farpoint 70
  • Osprey Tropos 32
  • Packwürfel
  • Regenhüllen für beide Rucksäcke

Wir haben uns beide für einen Backpack von Osprey entschieden. Im Prinzip sind es die gleichen Modelle, wobei der fairview ein „Frauen-Backpack“ ist. Hier ist das Rückenstück verkürzt. Beide Modelle haben einen Frontzugriff, was wir sehr praktisch finden. Mit 57 Liter Volumen ist der Backpack für uns auch (vorerst) ausreichend. Vom integrierten Tagesrucksack haben wir uns allerdings getrennt, der Grundgedanke war zwar super, aber bei vollgepackten Backpack war es fast unmöglich den Daypack wieder anzubringen. Außerdem mit 13 Liter auch grenzwertig klein für unsere Zwecke.

Deswegen haben wir uns die neuen Tagesrucksäcke gekauft. Hier haben wir bedeutend mehr Platz und sie passen trotzdem noch in den Normbereich für Handgepäck bei den meisten Airlines.

Für die Backpacks nutzen wir Packwürfel, um unser ganzes Gepäck kompakter und geordneter verpacken zu können.

Dokumente und Zahlungsmittel

  • Reisepässe
  • Impfpass
  • Führerschein und internationaler Führerschein
  • Segelschein (Michael)
  • Passfotos (für Visum)
  • Kreditkarten (von DKB, weltweit kostenlos bezahlen/abheben)
  • Wasserdichte Dokumententasche
  • Geldbörse (RFID-sicher bzw. RFID-Karten)
  • Fake-Geldbörse
  • Versicherungsunterlagen
  • Packsafe (zum sicheren Aufbewahren von Wertgegenständen in Hostels)

Die Reisepässe sind natürlich das A und O einer Reise, zumindest außerhalb der EU. Da wir nur eine grobe Route geplant haben und ggf. das ein oder andere Visum beantragen müssen, das mehrere Wochen in Anspruch nimmt, haben wir beide einen Zweitpass beantragt. Grundsätzlich darf in Deutschland ein solcher nicht ausgestellt werden, außer man hat ein sogenanntes „berechtigtes Interesse“ was mit unserer entsprechenden Visaproblematik abgedeckt ist.

Der Impfpass spielt ebenfalls eine sehr wichtige Rolle. Ich will hier gar nicht auf das Für und Wider eingehen. Wir haben uns beim Arzt beraten lassen und die empfohlenen Impfungen erhalten. Man sollte auf alle Fälle darauf achten, welche Risikofaktoren in den Zielländern vorliegen und auch welche Pflichtimpfungen ggf. bei der Einreise nachgewiesen werden müssen (z. B. Gelbfieber). Für alles Weitere: Hier gehts zu unserem Impfbeitrag.

Wir haben auch einen Internationalen Führerschein beantragt, damit wir ggf. einen Mietwagen fahren dürfen. Manche Länder verlangen hier eben den interantionalen Führerschein. Dieser ist im Prinzip nur eine Übersetzung des eigentlichen Führerscheins und ist somit nur bei Vorlage beider Dokumente gültig.

In unserer Fake-Geldbörse befinden sich abgelaufene Krankenkassenkarten etc. und etwas Bargeld, um bei einem eventuellen Überfall diesen rausgeben zu können.

Zusätzlich zu unserer DKB Kreditkarte haben wir noch eine weitere Kreditkarte zur Sicherheit dabei. Wir werden auch versuchen, immer etwas Bargeld auf die einzelnen Gepäckstücke zu verteilen, damit wir bei Diebstahl/Verlust nicht ganz ohne dastehen.

Wir haben alle unsere Dokumente gescannt und in der Cloud abgespeichert, damit  wir im Notfall diese zumindest noch in Kopie haben.

Kleidung

Da wir die unterschiedlichsten Klimazonen bereisen und auch viel wandern möchten, versuchen wir alles einigermaßen durch unsere Kleidung abzudecken. Zwiebelsystem lässt grüßen!! Sollte was fehlen, werden wir entsprechend aufstocken und Kleidungsstücke die wir nicht (mehr) benötigen werden wir einfach verkaufen/verschenken.

Sylvia:

  • 3-in-1-Jacke von Jack Wolfskin
  • Jogginghose/Yogahose
  • Trekkinghose
  • Jeans (lang und kurz)
  • Lange dünne Hose
  • Kurze Hose/Short
  • 2 Kleider
  • Funktionsunterwäsche/Thermoleggins (für Wanderung in kälteren Gebieten)
  • 2 Fleecejacken
  • Longsleeve
  • 7 Tshirts/Tops
  • Unterwäsche und Socken für mindestens 1 Woche
  • BH/Sport-BH
  • Wandersocken und Kompressionsstrümpfe (für lange Flüge)
  • Bikini
  • Flipflops
  • Chucks
  • Trekkingschuhe
  • Kleine Handtasche (für besondere Anlässe)
  • Gürtel
  • Sarong
  • Handschuhe/Mütze

 

Michael:

  • Chucks
  • Flipflops
  • Trekkingschuhe
  • Unterwäsche und Socken (ca. 1 Woche)
  • 2 Poloshirts
  • 5 T-Shirts
  • Fleecejacke
  • 3in1-Jacke
  • Trainingsjacke
  • Pullover
  • Jogginghose
  • Badehose
  • Gürtel
  • Shorts
  • 2x Zip-Hose (Trekking)
  • Jeans
  • lange Unterhose
  • Schal
  • Mütze und Schlauchtuch
  • Handschuhe
  • Cap

Hygiene

Sylvia

  • Kulturbeutel zum Aufhängen
  • Haarseife (als Shampoo+Duschgel, platzsparend und kein Auslaufen)
  • Sprühkur für die Haare
  • Tangle Teezer (reisegröße von DM), Haargummis
  • Deo
  • Hautcreme
  • Rasierhobel + Klingen
  • Zahnbürste/-creme/-seide
  • Nagelset (Feile, Schere, Knipser)
  • Pinzette
  • Euthyrox (Medikament)
  • Mascara/Augenbraunestift
  • Kontaktlinsen + -fllüssigkeit, Augentropfen
  • Menstruationstasse/Tampons
  • Rei aus der Tube (Handwaschmittel)
  • Badetuch (Mikrofaser, Reisegröße); Turban für die Haare
  • Waschlappen

Michael:

  • Zahnbürste + Etui
  • Zahnpasta
  • Deo
  • Pinzette
  • Sonnenschutz
  • Feuchtigkeitscreme
  • Mückenschutz
  • Parfüm
  • Duschbrocken (Seife für Haut+Haar)
  • Erfrischungstücher
  • Wattestäbchen
  • Einweg-Rasierer
  • Barttrimmer
  • Brillenputztücher
  • Desinfektionsmittel
  • Wundsalbe
  • Waschlappen
  • Badetuch (Mikrofaser, Reisegröße)

 

 

WICHTIG: Falls du Medikamente hast, die du täglich/regelmäßig benötigst sollte immer ein Vorrat für mehrere Tage im Handgepäck sein, falls der Backpack z. B. bei einem Flug abhanden kommt.

Wir haben eine kleine Reiseapotheke dabei mit den „Standardmedikamenten“ wie z. B. Ibuprofen, Kohletabellen, Verbände etc. Zusätzlich haben wir uns ein Breitbandantibiotikum sowie Malarone (Malaria-Mittel) geholt, um z. B. bei mehrtägigen Wanderungen im Notfall die Zeit  bis ins nächste Krankenhaus überbrücken zu können.

Technik

  • MacBooks inklusive Hülle
  • Handy + Stativ und Fernauslöser
  • Steckdosenadapter
  • 3-fach Steckdosenleiste
  • E-Book-Reader
  • Powerbank
  • Glocal-Me (Powerbank + mobiler Router)
  • Kopfhörer/Airpods; Y-Stecker für Kopfhörer
  • Festplatten + Tasche
  • Kabeltasche mit diversen Ladekabeln
  • HDMI-Adapter
  • Nintendo-Switch (Schlecht-Wetter-Beschäftigung)

Sonstiges

  • Regenschirm
  • Stirnlampe
  • Ohne-Wörter-Wörterbuch (zur Kommunikation mit Bildern)
  • Drybag
  • Brillenetuis 
  • Nackenkissen/Ohrstöpsel/Schlafmaske
  • Zusätzliche Beutel/Obstnetze (für Einkäufe)
  • Hüttenschlafsack (für fragwürdige Unterkünfte)
  • Moskitonetz
  • Reisewäscheleine
  • Feuerzeug
  • Vorhängeschlösser/karabiner
  • Trinkflaschen
  • Stifte
  • Feuermelder (für dubiose Unterkünfte)
  • Reiseapotheke (mit Stichheiler und Fieberthermometer)

Mit dieser Ausrüstung haben wir ein ungefähres Gewicht von 12,5 bzw. 13 kg bei den Backpacks und 6 bzw. 8 kg bei den Daypacks.

Wie du bestimmt bemerkt hast, werden wir einige Dinge auf unserer Weltreise Packliste haben die du nicht benötigst (z. B. Kontaktlinsenzeug) und welche die wir nicht aufgeführt haben, du aber nicht darauf verzichten möchtest. Es gibt kein richtig oder falsch, jeder muss sich klar darüber werden was er wirklich braucht und auf was man gerne mal verzichten kann. Das wichtigste für uns sind die Dokumente, Zahlungsmittel und persönliche Medikamente. Alles andere kann jederzeit wieder (nach-)gekauft werden. Passe deine Weltreise Packliste auf deine Bedürfnisse an und lass dich gerne von unserer inspirieren.

Schreibe einen Kommentar