Impfungen auf Weltreise

    #007

Was macht Sinn, was ist over the Top? Wie haben wir es gemacht?

Injektionsnadel

Brauche ich überhaupt zusätzliche Impfungen?

Selbst wenn der Hohepriester eurer Aluhut-Kirche etwas anderes im Internet gelesen hat. Impfungen sind wichtig und bei einer Weltreise mit unbestimmter Route einfach Pflicht. Aber ich will dieses Thema hier nicht breit treten, und werde auch niemanden bekehren. Wir haben bei unserer Planung unzählige Blogs und Info-Seiten durchforstet. Wenn man aber von jedem Blog die Empfehlung zu den anderen addiert, muss man sich letztlich gegen ALLES impfen lassen. Zugegeben –> auch Blödsinn!

Und weil wir uns selbst nicht anmaßen würden, beurteilen zu können was wirklich notwendig und sinnvoll ist, haben wir lieber ein bisschen Zeit in die Recherche nach einen guten Tropenarzt gesteckt. Das ist gar nicht so einfach, denn die Ärzte haben ja prinzipiell Interesse daran, dir eher mehr Impfungen zu verkaufen als weniger. Findest du einen selbstlosen Arzt, muss es nicht heißen, dass dieser dann auch wirklich Ahnung von der Materie hat. Letztlich haben wir sehr viel Glück gehabt und jemanden mit Know-How und Erfahrung gefunden, der uns sogar die eine oder andere Impfung ausreden konnte. 

An dieser Stelle eine kleine kostenlose Werbung für Dr. Söhn in Passau, falls ihr aus der Ecke kommt –> Daumen hoch. Wir fühlten uns wirklich gut beraten. Zitat: „… wenn ihr nicht im Kongo beim Kanalausbau helfen wollt, braucht ihr erstmal keine Cholera-Impfung…“ 

Um Missverständnisse vorzubeugen… euch wird der Gang zum Fachmann nicht erspart bleiben. z.B. hat euer Standard-Hausarzt höchstwahrscheinlich keine Zulassung für Gelbfieber-Impfungen, und um diese wirst du bei einer Reise über mehrere Kontinente nicht herum kommen, denn viele Länder verlangen diese Impfung bei der Einreise! Es gibt auch Krankheiten welche man nicht Impfen kann, aber man kann sich informieren und eventuell im Hoch-Risiko-Gebiet Medikamente dazu mitnehmen. z.B. Malaria oder auch Denguefieber.

Bitte den Aufwand nicht unterschätzen! Einige der nachfolgend genannten Impfungen sind Mehrfachimpfungen, wobei ein Mindestabstand zwischen den Einzelimpfungen einzuhalten ist. Nach der Entscheidung zu Reisen solltet du dir also bald einen Plan zurechtlegen, um bis zur Abreise nicht in Zeitnot zu kommen.

Schriftzug "ouch"

Hier eine kleine Übersicht, welche Reiseimpfungen wir bekommen haben:

  • Masern /Mumps /Röteln (war vorhanden)
  • Tetanus (war vorhanden)
  • FSME (wurde aufgefrischt)
  • Hepatitis A und B (aufgefrischt)
  • Gelbfieber (Neu gemacht)
  • Tollwut (wollten wir auffrischen, ist aber scheinbar nicht mehr nötig)
  • Meningokokken (Neu) –> auf richtigen Stamm achten (Europa oder International)
  • Japanische Enzephalitis (bei Sylvia neu, bei Michael vorhanden)

Zusätzlich hatten wir wegen Cholera und Typhus gefragt, hier wurde uns aber vom Fachmann die Notwendigkeit in Frage gestellt.

Schreibe einen Kommentar